ms-intakt MOTOmed

 Multiple Sklerose und Spastik – Studienteilnehmer gesucht!

Im Rahmen einer wissenschaftlichen Untersuchung des Instituts für Sportwissenschaft und Sport der Friedrich Alexander Universität Erlangen in Kooperation mit der Fa. Reck MOTOmed soll untersucht werden, in wie weit durch ein Training mit dem Bewegungstrainer MOTOmed die Spastik bei Personen mit MS reduziert werden kann.motomed

Die Probanden bekommen während des Interventionszeitraumes (mind. drei Monate) kostenlos einen MOTOmed zur Verfügung gestellt und erhalten eine kostenfreie Betreuung über das Internet durch einen Sportwissenschaftler der Universität.

MOTOmed_LOGO (300dpi)Dabei können Sie in Ihren eigenen vier Wänden trainieren und sich somit Ihre Trainingszeit frei einteilen.

Wer kann bei der Studie mitmachen?

Diese Studie ist speziell konzipiert für Personen mit MS ab 18 Jahren. Voraussetzungen sind:3d Little man talks to his friend on line

  • Spastik
  • EDSS-Wert 4,5 – 7 mit einer Gehstrecke von mind. 5m (mit Gehhilfe)
  • Laptop/PC mit Internetzugang

Benötigt wird außerdem eine ärztliche Bescheinigung Ihres Arztes (einen Vordruck für Ihren Arzt erhalten Sie mit den Unterlagen von uns).

Was erwartet Sie?

Ziel dieser Studie ist es, genauere Informationen über die Wirkung von Bewegungstraining auf die Spastik und Alltagsfunktionen (z.B. Gehen) zu erhalten.

Für Sie bedeutet das:

  • 3 Testzeitpunkte in Erlangen am Institut für Sportwissenschaft und Sport
  • Regelmäßiges auf Sie zugeschnittenes Bewegungsprogramm bei Ihnen zuhause mit dem zur Verfügung gestellten MOTOmed
  • Professionelle Betreuung durch einen Sportwissenschaftler über das Internet

 ms-intakt header wp newcutFür Sie erprobt!

In dieser Studie wird der Bewegungstrainer MOTOmed eingesetzt. Dieser wird sowohl in der Rehabilitation als auch für das Training zu Hause häufig empfohlen und kann im Stuhl oder Rollstuhl sitzend bedient werden.

Die Trainingsbegleitung erfolgt über das Internet mit unserem Trainingskonzept ms-intakt (internetbetreute Aktivierung zu körperlichem Training bei Personen mit Multipler Sklerose). Dieses wurde am Institut für Sportwissenschaft und Sport der Universität Erlangen entwickelt und die Wirksamkeit des Programms wurde bereits in einigen Studien unter Beweis gestellt.

Sie haben Interesse und die Kriterien für die Studie treffen auf Sie zu?
Oder Sie haben Interesse und es sind noch einige Fragen offen?
Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und wir sind gerne für Sie da!

 Kontakt: Rabea Trumpp (Dipl. Sportwissenschaftlerin, Physiotherapeutin)

Rabea TrumppMail: Rabea.Trumpp@ms-intakt.de

Tel.: 0176/83573454