Bezuschussung durch Krankenkassen

Das Konzept: Patientenschulung

Durch die Trainingseinführung mit theoretischen und verhaltensbezogenen Inhalten gelten unsere Startpakete als Patientenschulungsmaßnahme (im Sinne des §43 im Sozialgesetzbuch V, ergänzende Leistungen zur Rehabilitation). Daher haben wir unser Trainingskonzept bei den Krankenkassen eingereicht. Dort ist es unter folgendem Namen zu finden:

“Patientenschulung zu körperlicher Aktivität und Training  für Personen mit Multipler Sklerose (PakT-MS)”

Beantragen des Krankenkassenzuschusses

Drei Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit ein Krankenkassenzuschuss möglich ist:

  • die Kasse muss unser Kurskonzept als Patientenschulungsmaßnahme generell anerkennen
  • Ein Arzt muss bestätigen, dass MS vorliegt und eine Teilnahme medizinisch indiziert/sinnvoll ist
  • jeder einzelne Antrag wird von der Kasse noch einmal geprüft.

Wir empfehlen, sich die Kostenübernahme vor einer Kursteilnahme bestätigen zu lassen. Hierfür müssen Sie das folgende Formular von ihrem Arzt unterschreiben lassen und der Kasse vorlegen:
PDF Antrag auf Kostenübernahme PAkT-MS

Dann haben Sie Gewißheit, ob ihre Krankenkasse die Kosten bezuschusst.

Anerkennung der Kassen: aktueller Stand

Unser Kurskonzept wurde von folgenden Kassen bereits geprüft und in Einzelfällen anerkannt:

  • Techniker Krankenkasse (bezuschusste 85% der Kurskosten)
  • Barmer GEK (bezuschusste 85% der Kurskosten)
  • Hanseatische Ersatzkasse HEK (bezuschusste 80% der Kurskosten)
  • Siemens Betriebskrankenkasse (SBK)
  • BKK Novitas (bezuschusste 90% der Kurskosten)

An diese Kassen müssen Sie nur noch den Antrag auf Kostenübernahme senden. Dann erfahren Sie, ob auch in ihrem Falle die Kurskosten von 279€ komplett oder mit einer kleinen Eigenbeteiligung übernommen werden. Anträge für weitere Krankenkassen sind derzeit in Arbeit.

Wenn Ihre Kasse nicht in der Liste ist und/oder Sie Fragen haben, schreiben Sie uns doch über unser Kontaktformular!